spyzie iphone spy news

Wie Sie den Jugendschutz auf Youtube aktivieren - Anleitung für Eltern

Jugendschutz war schon immer ein Thema für Eltern. Mit der wachsenden Konnektivität in der virtuellen Welt des Internets sind Inhalte aus unterschiedlichsten Teilen der Welt nun für jedermann leicht zugänglich. Aber als Elternteil ist es wirklich gruselig, wenn Sie auf einmal feststellen, dass ihr Kind tief im Netz verfangen ist, sich lösen will, aber keinen Weg herausfindet. An diesem Punkt müssen Sie als Eltern eingreifen, doch das geht nur, wenn Sie die Aktivitäten Ihrer Kinder im Internet verfolgen. Wenn wir über das Internet reden, dürfen wir natürlich YouTube nicht vergessen – die größte Video-Seite mit dem weltweit häufigsten Zugriff. Sie können ganz einfach ein Video zu einem bestimmten Thema starten und finden sich früher oder später auf Inhalten für Erwachsene wieder – etwas, das Sie Ihrem Kind niemals zumuten wollen würden. Warum verfolgen Sie dann nicht ständig den YouTube-Zugriff und legen Filter für YouTube fest? Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie die Jugendschutzeinstellungen auf YouTube einrichten.

Teil 1: Wie Sie den sicheren Modus von Youtube auf dem Computer aktivieren

Sie können den Sicherheitsmodus oder den eingeschränkten Modus auf dem Computer einfach aktivieren, indem Sie die folgenden Schritte ausführen. Dies funktioniert auf Browser- oder Geräteebene. Sie müssen den eingeschränkten Modus also für jeden verwendeten Browser aktivieren. Der eingeschränkte Modus muss sogar für alle Profile aktiviert sein, wenn der Browser mehrere Profile unterstützt. Um den eingeschränkten Modus auf dem Computer zu aktivieren, folgen Sie diesen Schritten:

1. Melden Sie sich bei Ihrem YouTube-Konto an und scrollen Sie dann zum Ende einer beliebigen YouTube-Seite. Hier finden das Aufklappmenü für den eingeschränkten Modus.

2. Klicken Sie auf das Aufklappmenü und wählen Sie An, um den eingeschränkten Modus zu aktivieren. Klicken Sie dann auf Speichern

Wie Sie den sicheren Modus von Youtube auf dem Computer aktivieren

Dieser Modus bleibt aktiv, auch wenn Sie gerade nicht eingeloggt sind. Stellen Sie also sicher, dass Sie sich von Ihrem YouTube-Konto abgemeldet haben, um ungewünschte Änderungen an den Einstellungen zu verhindern.

Teil 2: Den sicheren Modus auf dem iPhone/iPad aktivieren

Sie können die YouTube-Sicherheitseinstellungen sowohl für iOS-Anwendungen als auch für Browser aktivieren.

Sicheren Modus für iOS-App aktivieren

Hier sind einige Schritte, um den sicheren Modus in der iOS App zu aktivieren:

1. Melden Sie sich an Ihrem YouTube-Konto an.

2. Tippen Sie rechts oben auf das Menüsymbol

3. Tippen Sie dann auf „Einstellungen“ und tippen Sie anschließend auf „Filter ‚Eingeschränkter Modus‘“.

4. Den eingeschränkten Modus aktivieren.

Nicht filtern: Eingeschränkter Modus aus

Strikt: Eingeschränkter Modus an

Sicheren Modus für mobile Site aktivieren

1. Melden Sie sich an Ihrem Konto an und tippen Sie oben rechts auf das markierte Menü

2. Tippen Sie auf „Einstellungen“ und dann auf „Eingeschränkter Modus“, um diesen einzuschalten.

Sobald der eingeschränkte Modus aktiviert ist, bleibt er aktiviert, auch wenn Sie nicht angemeldet sind. Stellen Sie sicher, dass Sie sich von Ihrem Konto abgemeldet haben, damit niemand die Einstellungen ändern kann.

Teil 3: Aktivieren Sie den sicheren Modus unter Android

Sicheren Modus in der Android-App aktivieren

Hier finden Sie die Schritte zum Aktivieren des sicheren Modus von Youtube in der Android App:

1. Melden Sie sich an Ihrem Konto an und tippen oben rechts auf das Menü.

2. Wählen Sie Einstellungen > Allgemein und schalten Sie den „Eingeschränkten Modus“ ein.

Sicheren Modus für mobile Site aktivieren

1. Melden Sie sich am Konto an und tippen sie oben rechts auf das Menü

2. Wählen Sie „Einstellungen“ und tippen Sie auf „Eingeschränkter Modus“, um den Modus einzuschalten.

Nachdem Sie den eingeschränkten Modus aktiviert haben, können Sie den Modus außerdem sperren, sodass der eingeschränkte Modus immer aktiv bleibt.

Teil 4: Wie Sie den sicheren Modus auf Youtube sperren

Nachdem Sie den eingeschränkten Modus aktiviert haben, können Sie den sicheren Modus von YouTube problemlos sperren. Der sicheren Modus wird für den Browser gesperrt, mit dem Sie den sicheren Modus aktiviert und gesperrt haben. So sperren Sie den sicheren Modus.

1. Nachdem Sie auf die YouTube-Seite gewechselt sind, melden Sie sich an Ihrem Konto an und scrollen Sie direkt zum Ende der Seite. Sie finden die folgenden Optionen in den Einstellungen.

Youtube sicheren Modus sperren

2. Klicken Sie auf das Aufklappmenü des Eingeschränkten Modus und schalten Sie den Eingeschränkten Modus ein.

Sicheren Modus auf Youtube sperren

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen, den sicheren Modus zu sperren. Um den sicheren Modus zu sperren, klicken Sie also auf „Sicheren Modus in diesem Browser sperren“, wie im Bild oben gezeigt, und melden Sie sich mit Ihrer Gmail-ID an, wenn Sie danach gefragt werden. Der sichere Modus bleibt aktiviert, auch wenn Sie sich von Ihrem Konto abmelden.

3. Der sichere Modus ist jetzt gesperrt.

Youtube sicherer Modus gesperrt

Melden Sie sich nach dem Einschalten ab und sperren Sie den sicheren Modus, um zu verhindern, dass eine andere Person die Einstellungen ändert.

Teil 5: Apps zum Filtern von Inhalten auf Youtube

Es gibt YouTube-Anwendungen für die Jugendschutzeinstellungen, mit denen Inhalte auf YouTube gefiltert werden können. Diese Anwendungen beschränken den Zugriff auf unerwünschte Inhalte, Inhalte für Erwachsene, die für Kinder Altersbeschränkungen enthalten. Sie können solche Anwendungen anpassen, sodass sie YouTube-Inhalte filtern und nur bestimmtes Genres von Videos zulassen.

Hier sind zwei solcher Anwendungen, mit denen Sie Inhalte auf YouTube einschränken und filtern können.

1. Mobicip:

Mobicip ist eine erstaunliche Anwendung, die beim Vornehmen von Einschränkungen von Inhalten auf YouTube nützlich ist. Sie ermöglicht das Filtern von Inhalten auf YouTube, indem Sie die vordefinierte Inhaltsfilterung aktivieren. Es ermöglicht benutzerdefinierte Filtereinstellungen und unterstützt mehrere Geräte. Sie können auch Domains oder Websites zulassen oder blockieren und spezielle Keywords oder Phrasen auf die Blacklisting-Liste setzen, die Ihnen eine sichere und benutzerdefinierte Umgebung für das Browsen bieten. Sie ist für Android- und iOS-Geräte verfügbar. Denken Sie daran, YouTube zu aktivieren und in den Unterkategorien von YouTube bestimmte Inhalte zu blockieren, indem Sie das Kästchen neben den Kategorien anklicken.

mobicip filtert Youtube-Inhalte

Schlüsselfeatures:

• Unterstützt mehrere Plattformen

• Unterstützung für mehrere Benutzer und mehrere Geräte

• Erweiterte Inhaltsfilterung

• Überwachen der Webnutzung und Festlegen von Zeitlimits

• Online-Verwaltung

2. KidSafe Tube für YouTube

Dies ist eine weitere Anwendung, mit der Inhalte auf YouTube nach Ihren Bedürfnissen gefiltert werden können. Es ist niemals gut, Kinder ohne aktivierten Filtern ins Internet zu lassen. Die KidSafe-Anwendung für YouTube behebt dieses Problem und ermöglicht es Ihnen, die Online-Aktivitäten Ihres Kindes zu schützen. KidSafe Tube für YouTube filtert die in YouTube enthaltenen Videos basierend auf ihren Inhalten und beschränkt den Zugriff auf anstößige oder explizite Inhalte. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bestimmte Videos mit einem Lesezeichen zu versehen und dieses zur Sperrliste hinzuzufügen. Darüber hinaus können Sie mit dieser Anwendung den Überwachungsverlauf überwachen und Sprachfilter zu den Einstellungen hinzufügen. Diese App kann auch per Fernzugriff gesperrt werden.

KidSafe Tube für YouTube

Schlüsselfeatures:

• Die App kann aus der Ferne gesperrt werden

• Legen Sie Sprachfilter fest und verfolgen Sie den Wiedergabeverlauf

• Setzen Sie Lesezeichen für Videos, um sie als sicher oder unsicher zu markieren, um sie anzuzeigen oder in die Sperrliste aufzunehmen

• Video-Timer zum Einstellen des Zeitlimits für die Videoanzeige

• Speziell optimiert für Kinder

• Einfache Oberfläche und benutzerfreundliche Funktionen

YouTube mag ein riesiges Reservoir an Lernressourcen bieten, doch ein Teil der Inhalte auf YouTube ist unerwünscht und muss herausgefiltert werden. Obwohl der Zugriff auf Inhalte notwendig ist, die tatsächlich sinnvolle sind, können Videos mit unnötigen oder expliziten Inhalten leicht herausgefiltert werden. Hierbei können Sie den sicheren Modus und die oben beschriebenen Anwendungen einsetzen.

Zur Erinnerung: Alle in diesem Artikel vorgestellten Anwendungen oder Werkzeuge sind einzig für den rechtmäßigen Gebrauch bestimmt. Bitte folgen Sie den Nutzungsbedingungen und der Endnutzer-Lizenzvereinbarung (EULA), bevor Sie eine davon ausprobieren. Die Folgen einer unsachgemäßen Verwendung sind von den Nutzern zu tragen.
Home > Themen > Kindersicherung > Wie Sie den Jugendschutz auf Youtube aktivieren - Anleitung für Eltern
Jetzt Testen
Nach oben