spyzie iphone spy news

Tools zur Inhaltsbeschränkung schützen Ihre Kinder bei Google und YouTube

Das Internet ist eine der besten Lernplattformen für Kinder, da man hier alles finden kann. Aber es ist auch voll von unangemessenen Inhalten und dieser einfache Zugang zu Inhalten wird dann zu einer Belastung für ihr Wachstum. Das Internet hat alles, was Sie finden wollen - eben auch für Erwachsene. Ihre Kinder können unbeabsichtigt auf unangemessene Inhalte stoßen, wenn sie bei Google nach etwas Anderem suchen, oder auch absichtlich. Als Elternteil ist es Ihre Aufgabe und in Ihrer Verantwortung, für eine sichere Internetumgebung Ihrer Kinder zu sorgen, damit sie nicht der "Unterwelt" ausgesetzt werden. Hier in diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Google SafeSearch auf dem Computer aktivieren, um unangemessene Inhalte für Ihre Kindern zu blockieren.

Googles Sicherheits-Tools

Google hat viele Sicherheitsfunktionen eingeführt, um die Google Suche und YouTube für Kinder sicher zu machen. Das Google Sicherheitscenter ermöglicht es Ihnen, Inhaltsfilterung, Blockierung und Berichte für Google-Seiten wie YouTube zu aktivieren. Diese Funktionen wurden entwickelt, um Eltern dabei zu helfen, ihre Familie vor unangemessenen Inhalten und Online-Missbrauch zu schützen. Sie helfen, unangemessene Inhalte wie Pornografie und Gewalt in den Ergebnissen von Google, sowie bei YouTube-Videos zu blockieren. Im Folgenden finden Sie einige Möglichkeiten, wie Sie Google und YouTube für Ihre Kinder sicherer machen können-

1. Google SafeSearch

Das Internet ist heutzutage leicht zugänglich und Suchmaschinen wie Google sind der erste Weg, um online etwas zu finden. Das gilt auch für unangemessene Seiten und Inhalte für Erwachsene, Gewalt, etc. Um das Internet sicherer zu machen, müssen Sie die Inhaltsfilterung und -blockierung bei der Google-Suche aktivieren. Sie sollten Google SafeSearch auf allen Geräten aktivieren, die Ihre Kinder benutzen, damit sie nicht auf Pornografie oder Gewalt stoßen. Folgen Sie diesen Schritten, um Google SafeSearch in einem Webbrowser zu aktivieren-

Schritt 1: Gehen Sie zu den Einstellungen der Google-Suche unter https://www.google.de/preferences.

Schritt 2: Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "SafeSearch aktivieren" unter Safe Search-Filter.

Google SafeSearch

Schritt 3: Klicken Sie dann auf "SafeSearch für Änderungen sperren" und bestätigen Sie Ihr Google-Konto. Dadurch können Ihre Kinder die SafeSearch-Einstellungen nicht ohne Ihre Zustimmung ändern.

Schritt 4: Klicken Sie abschließend unten auf der Seite auf "Speichern".

2. Inhaltsblockierung auf YouTube

YouTube ist eine tolle Webseite für Video-Streaming und dazu auch die beliebteste. Es gibt Millionen von Videos auf YouTube und Tausende neue werden jeden Tag hochgeladen. Die Nutzer können alles hochladen, was sie wollen. Leider ist es nicht möglich, jedes einzelne Video auf YouTube vor dem Hochladen auf sexuelle und gewalttätige Inhalte zu überprüfen. Es ist für einen Erwachsenen kein Problem, diese Inhalte von anderen Erwachsenen zu filtern, aber Kinder besitzen diese Reife nicht. Sie haben einen kindlichen Geist und können leicht unangemessenen Inhalten auf YouTube ausgesetzt werden. Sie müssten YouTube Kids online Inhaltsfilterung und Blockierung einrichten, um zu verhindern, dass ein unangemessenes Video die Kindheit Ihres Kindes ruiniert. Um die Inhaltsfilterung auf YouTube zu aktivieren, befolgen Sie diese Schritte-

Schritt 1: Gehen Sie auf die YouTube-Webseite und melden sich mit Ihrem Google-Konto an.

Schritt 2: Klicken Sie nun auf Ihr Kontosymbol und klicken dann im Dropdown-Menü auf "Eingeschränkter Modus". Das Menü "Eingeschränkter Modus" wird durch Anklicken angezeigt.

Inhaltsblockierung auf YouTube

Schritt 3: Schalten Sie den Ein/Aus-Schalter auf "Ein", um den eingeschränkten Modus zu aktivieren.

Google Sicherheitscenter

Wenn Sie den eingeschränkten Modus auf YouTube aktivieren, können Sie Ihre Kinder daran hindern, sich unangemessene Videos anzusehen. Diese Funktion im Google Sicherheitscenter ist wirklich hilfreich, um YouTube sicherer für Kinder zu machen.

3. Melden von Inhalten und Richtliniendurchsetzung auf YouTube

Unangemessene und explizite Inhalte sind nicht die einzige Bedrohung, der Ihre Kinder bei der Nutzung von YouTube ausgesetzt sind. Jeder Benutzer kann ein Video hochladen und es gibt keine Beschränkung für die Art des Videos, das man hochladen kann. Diese Tatsache wurde von einigen Menschen missbraucht. Sie haben peinliche Videos von anderen online hochgeladen und sie schikaniert. Kinder sind unreif und verstehen die Folgen ihres Handelns für andere noch nicht ganz. Wenn Ihre Kinder von ihren Klassenkameraden schikaniert werden oder sie schikanieren, indem sie peinliche Videos auf YouTube veröffentlichen, dann können Sie sich an "Melden von Inhalten und Richtliniendurchsetzung" wenden, um den Inhalt entfernen zu lassen. Diese Funktion im Google Sicherheitscenter hat es für Eltern einfacher gemacht, ihre Kinder vor Online-Mobbing zu schützen.

Folgen Sie den Schritten, um ein Video auf YouTube zu melden.

Schritt 1: Gehen Sie auf YouTube und melden sich mit Ihrem Google-Konto an.

Schritt 2: Gehen Sie nun zu dem Video, welches Sie melden möchten, und klicken Sie auf das Symbol "Mehr" (die drei Punkte) unterhalb des Videos.

Schritt 3: Klicken Sie im Dropdown-Menü auf die Option "Melden".

Melden von Inhalten und Richtliniendurchsetzung auf YouTube

Schritt 4: Geben Sie nun den Grund für die Meldung des Videos an. Dazu wird eine Dropdown-Liste angezeigt.

Schritt 5: Geben Sie zusätzliche Informationen zur Verletzung im Video an und klicken Sie auf "Weiter".

Wenn Sie diesen Schritten folgen, können Sie ein Video melden, das für Kindern schädlich sein kann. Auf diese Weise können Sie sogar einen Kommentar oder ein Thumbnail melden, indem Sie auf das Symbol "Mehr" neben ihnen klicken und auf Spam oder Missbrauch melden klicken.

Spyzie - Beste Handy-Überwachung zum Kinderschutz

Spyzie ist eine Lösung zur Kindersicherung und Handyüberwachung, mit der Sie die Online-Aktivitäten Ihrer Kinder überwachen und steuern können. Sie können beobachten, was Ihre Kinder hinter Ihrem Rücken mit dem Handy machen. Spyzie ist die beste Überwachungs- und Kinderschutz-Software, die zur Überwachung von Android- und iOS-Geräten verfügbar ist. Da diese beiden heutzutage die wichtigste Plattform für Smartphones und Tablets sind, reicht Spyzie für Ihre Bedürfnisse aus. Sie müssen nur Spyzie einrichten und können dann die Überwachung Ihrer Kinder aus der Ferne über Ihr Telefon oder einen Computer mit einem Web-Browser starten.

In Punkto Überwachung kann keine andere Software mit der Funktionalität und Zuverlässigkeit von Spyzie mithalten. Es ermöglicht Ihnen die Überwachung von Anruflisten, Textnachrichten, Apps, Webverlauf, Echtzeit-Ortung und vielem mehr auf dem Handy Ihres Kindes. Sie können sogar die Displayzeit steuern, zu welcher Ihre Kinder das Smartphone benutzen können. Man kann nicht nur bestimmte Anwendungen und Spiele für eine bestimmte Zeit blockieren, sondern auch die Nutzungszeit des Gerätes festlegen. Für den geplanten Zeitraum werden alle Apps und Spiele auf diesem Gerät blockiert. Diese Funktion soll sicherstellen, dass Kinder nicht zu viel Zeit mit ihrem Smartphone verbringen und dadurch ihre Schule und Aktivitäten im Freien vernachlässigen.

Schützen Sie Ihre Kinder bei Google und YouTube

Funktionen

  • Zugriff auf Anruflisten - Mit Spyzie erhalten Sie Zugriff auf die Anruflisten des Zielgeräts. Sie können die eingehenden, ausgehenden und entgangenen Anrufe sowie deren Dauer und Uhrzeit sehen.
  • Nachrichten lesen - Mit Spyzie kann man auch die Nachrichten auf dem Zielgerät lesen. Man kann sehen, wer und wann die Nachricht gesendet hat und die Person, die die Nachrichten empfängt. Sie können den Inhalt der gesendeten und empfangenen Nachricht mit genauer Zeit und Datum sehen.
  • Browserverlauf - Spyzie protokolliert auch den Browserverlauf und die Lesezeichen auf den Browsern des Zielgeräts. Dazu gehören die vollständige URL der besuchten Seite, sowie Uhrzeit und Anzahl der Besuche.
  • Einstellen und App-Nutzung - Spyzie ermöglicht Eltern, die App-Nutzungsdauer ihrer Kinder zu begrenzen und mit der Funktion Beschränkung planen Apps für einen bestimmten Zeitraum zu blockieren oder zu erlauben. Man kann auch die App-Nutzung auf dem Zielgerät sehen.
  • Geofences Alarme und Ortsverlauf - Es ist auch möglich, den Ortsverlauf der Zielperson zu überprüfen und die Route zu erstellen, die sie zu einem Ort genommen hat. Sie können Geofences Alarme für gefährliche Orte festlegen, so dass Sie beim nächsten Mal eine Benachrichtigung erhalten.
  • Vorschau von Fotos und Videos - Spyzie ermöglicht Eltern eine Vorschau von Fotos und Videos, die auf dem Zielgerät gespeichert und heruntergeladen wurden. Dazu gehören auch Bilder und Videos von WhatsApp.

Kinderschutz und Überwachungs-Apps sind ein Bedürfnis unserer Zeit, um Kinder im Auge zu behalten. Zu diesem Zweck gibt es im Internet viele Anwendungen, aber Spyzie ist die beste von allen. Es hat viele Überwachungsfunktionen, wie Anruflisten-Überwachung, Browserverlauf, Textnachrichten, Beschränkungen planen, etc. Außerdem ist es sehr einfach zu bedienen und erfordert keine technischen Kenntnisse. Melden Sie sich auf der offiziellen Webseite für ein kostenloses Spyzie-Konto an und beginnen Sie, Ihre Kinder ganz einfach zu überwachen.

Testen Sie den besten Kinderschutz kostenlos!

Zur Erinnerung: Alle in diesem Artikel vorgestellten Anwendungen oder Werkzeuge sind einzig für den rechtmäßigen Gebrauch bestimmt. Bitte folgen Sie den Nutzungsbedingungen und der Endnutzer-Lizenzvereinbarung (EULA), bevor Sie eine davon ausprobieren. Die Folgen einer unsachgemäßen Verwendung sind von den Nutzern zu tragen.
Home > Themen > Kindersicherung > Tools zur Inhaltsbeschränkung schützen Ihre Kinder bei Google und YouTube
Jetzt Testen
Nach oben