Wie stellt man Kindersicherung für den Chrome Browser unter Android ein?

Wenn Sie und Ihre Kinder den gleichen Computer teilen, können Sie einige Maßnahmen ergreifen um die Internetverwendung einzugrenzen. Mit Hilfe der eingebauten Kindersicherung von Google Chrome können Sie sicherstellen, dass Ihre Kinder keinen Zugriff auf unangemessene Inhalte erhalten. Selbst wenn sie ein separates Konto oder ihren eigenen Computer haben, sollten Sie Elternkontrollen einstellen. In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen wie Sie die Kindersicherung auf Google Chrome einrichten mit einer einfachen Schritt für Schritt Anleitung.

Kindersicherung für Google Chrome einstellen

In unserer heutigen schnelllebigen Welt ist es äußerst wichtig ein Auge auf unsere Kinder zu werfen. Es kann gut sein, dass sie schon in frühem Alter unangemessenen Inhalten ausgesetzt werden oder an einen Kinderschänder im Internet geraten. Es könnten ihnen gerade schlecht gehen oder sie werden deprimiert. Daher sollten Sie die Hilfe von der Kindersicherung von Google Chrome annehmen und sie überwachen ohne dass sie es merken. Damit stellen Sie sicher, dass sie ein gutes online Umfeld genießen und von Leuten umgeben sind, die Ihr Kind unterstützen.

Kindersicherung auf Google Chrome einstellen

Google Chromes Nutzerverwaltung

Um Eltern dabei zu helfen zu kontrollieren wie ihre Kinder sich im Internet bewegen, hat Google eine eingebaute Lösung. Durch das Hinzufügen weiterer Nutzer können Sie Einschränkungen für das Konto festlegen und die wichtigsten Details einsehen. Erstellen Sie einen solchen Nutzer für Ihre Kinder und kontrollieren Sie, wie sie Chrome benutzen können. Damit können Sie bestimmte Webseiten blockieren, den Browserverlauf einsehen, Erweiterungen installieren und deinstallieren, Lesezeichen einsehen und vieles mehr tun.

Wir empfehlen Ihnen einen solchen Benutzer für Ihren Computer zu erstellen, wenn Sie ihn mit Ihren Kindern teilen. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass die Browser-Verwendung Ihrer Kinder nicht leidet, wenn Sie die Kindersicherung von Google Chrome verwenden.

Google Chrome Supervised User

Wie richtet man einen Supervised User ein?

Wie Sie wissen kann ein Supervised User als Kindersicherung auf Google Chrome verwendet werden. Zunächst sollten Sie einen Supervised User für Ihre Kinder erstellen. Das kann mit folgenden Schritten geschehen:

  1. Starten Sie zunächst Google Chrome und gehen Sie in das Menü indem Sie auf das Hamburger Icon in der oberen rechten Ecke klicken. Von hier aus können Sie die Einstellungen aufrufen.
  2. Elterliche Kontrolle unter Google Chrome

  3. Wenn Sie die Einstellungen geöffnet haben, gehen Sie auf Benutzer. Klicken Sie hier auf "Neuen Benutzer hinzufügen".
  4. Kindersicherung auf Google Chrome einstellen

  5. Wählen Sie einfach ein anderes Icon für den Benutzer und vergeben Sie einen Namen. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie die Option für Supervised User angeklickt haben. Dieser Benutzer wird nun von Ihnen (unter der angegebenen Email-Adresse) verwaltet.
  6. use Elterliche Kontrolle unter Google Chrome

  7. Nachdem Sie die relevanten Informationen eingegeben haben, klicken Sie auf den "Erstellen" Knopf.
  8. Damit haben Sie einfach einen Supervised User in Chrome erstellt. Sie können in der linken oberen Ecke der Oberfläche von Ihrem Konto zum Supervised User wechseln.
  9. Google Chrome Kindersicherung

Wie blockiert man Webseiten für den Supervised User?

Nachdem Sie einen Supervised User erstellt haben, können Sie leicht zahlreiche Einschränkungen vornehmen. Zum Beispiel können Sie zuvor besuchte Webseiten einsehen oder verschiedene Rechte vergeben. Sie können die Kindersicherung für Google Chrome mit den folgenden Schritten einstellen:

  1. Gehen Sie auf den Google Chrome Manager (chrome.com/manage). Hier können Sie alle eingerichteten Supervised User einsehen. Sie können zwischen den verschiedenen Konten hin- und herwechseln. Wählen Sie den Benutzer aus, den Sie verwalten möchten.
  2. Webseiten für den Supervised User blockieren

  3. Von hier aus können Sie verschiedene Einschränkungen für den Benutzer vornehmen, sein Passwort ändern, vorher besuchte Webseiten einsehen, die Safe Search anstellen und verschiedene andere Aufgaben erledigen. Um Webseiten zu blockieren, gehen Sie auf die Einstellungen verwalten Option.
  4. Google Chrome Supervised User

  5. Im folgenden Pop-Up Fenster können Sie Webseiten zulassen oder blockieren. Um eine Webseite zu blockieren, geben Sie ihren Domainnamen ein. Sie können entweder eine ganze Domain oder eine Subdomain blockieren.
  6. Supervised User elterliche Kontrolle

  7. Speichern Sie die Einstellungen und Sie sind fertig. Wenn später ein Benutzer versucht eine blockierte Webseite aufzurufen, wird er eine entsprechende Benachrichtigung erhalten, dass die Webseite blockiert ist.
  8. Google Chrome Kindersicherung: Webseiten blockieren

Anmerkung: Alternative zu Google Chrome Kindersicherung

Aktuell hat Google Chrome sich dazu entschieden, die Kindersicherung demnächst zu entfernen. Ab Februar 2018 können keine Supervised User mehr erstellt werden. Google arbeitet an einem neuen verbesserten Family Monitor Tool welches diese Funktion ersetzen wird. Wahrscheinlich wird dieses Tool bis September 2018 herauskommen. Daher benötigen Sie in der Zwischenzeit eine alternative Lösung für elterliche Kontrolle unter Google Chrome.

Spyzie: Die beste mobile Überwachungsapp für iOS und Android

Da Sie die Kindersicherung von Google Chrome nicht verwenden können, empfehlen wir stattdessen Spyzie. Hier handelt es sich um ein Überwachungstool für Smartphones um alle wichtigen Informationen des jeweiligen Gerätes abrufen zu können. Die App ist kompatibel mit den neuesten Versionen von Android und iOS. Ohne dass Root oder Jailbreak nötig ist, können Sie es aus der Ferne überwachen. Vom Einsehen des Browserverlaufes bis hin zu Nachrichten, Lokalisation und Apps, können Sie alle wichtigen Details eines Gerätes überwachen ohne entdeckt zu werden.

Alternative für Google Chrome Kindersicherung


Wenn die Tracking App einmal installiert ist, können Sie das Gerät mit Hilfe der Mobile App überwachen oder durch das webbasierte Dashboard. Dieses umfasst Mediendateien, Anruflisten, Anrufaufnahmen, Nachrichten, Social Media Aktivitäten, den Browserverlauf, Notizen, Echtzeit Standort und vieles mehr.

Außerdem können Sie jede App auf dem Gerät blockieren mit Hilfe des App Reiters. Mit diesem können Sie die installierten Apps leicht verwalten. Sie können sie aus der Ferne blockieren oder entsperren.

Jede App blockieren

Abgesehen davon können Sie sogar das gesamte Gerät sperren. Gehen Sie einfach auf geplante Einschränkungen und stellen Sie eine Zeitbegrenzung ein. Das Gerät wird während der Dauer vollständig gesperrt.

Geplante Einschränkungen

Die beste elterliche Kontrolle für Handyüberwachung

Da Spyzie im Stealth Modus läuft, können Sie ein Ziel überwachen ohne entdeckt zu werden. Dies macht es zu einer idealen Alternative zur Kindersicherung von Google Chrome. Sie können jede Aktivität Ihres Kindes aus der Ferne überwachen. Probieren Sie Spyzie doch einmal aus. Sie werden nicht enttäuscht sein und die App auch sicher Ihren Freunden und Ihrer Familie weiterempfehlen.

Zur Erinnerung: Alle in diesem Artikel vorgestellten Anwendungen oder Werkzeuge sind einzig für den rechtmäßigen Gebrauch bestimmt. Bitte folgen Sie den Nutzungsbedingungen und der Endnutzer-Lizenzvereinbarung (EULA), bevor Sie eine davon ausprobieren. Die Folgen einer unsachgemäßen Verwendung sind von den Nutzern zu tragen.
Home > Themen > Kindersicherung > Wie stellt man Kindersicherung für den Chrome Browser unter Android ein?
Jetzt testen
Nach oben