So richten Sie die Kindersicherung auf Chromebook ein

Chromebooks sind großartig für jedermann und vor allem eine gute Lösung für Kinder. Während es wichtig ist, die Kinder mit solchen Werkzeugen in Kontakt zu bringen, ist es auch sehr wichtig, sie ständig im Auge zu behalten. Chromebook ist ein großartiges Werkzeug, das ein Fenster zu Inhalten aus der ganzen Welt öffnet. Also wird es zwingend notwendig, dass Sie als Elternteil wissen, womit Ihre Kinder beschäftigt sind. Wenn Sie ein Elternteil sind, wissen Sie, wie wichtig die Aktivitäten sind, mit der sich Ihre Kinder beschäftigen. Wollen Sie Ihre Kinder nicht von jeglicher Ablenkung fernhalten? Sie müssen dafür sorgen, dass die Familie sicher und gut verbunden bleibt. Wenn Sie diesen Gedanken weiterverfolgen, wie wäre es dann mit der Verwaltung der Kindersicherung in Chromebook? Es gibt eine Möglichkeit, den Überblick darüber zu behalten, wie Kinder Chromebook benutzen und wie Sie den Internetzugang des Kindes verwalten und einschränken können, wann immer dies erforderlich ist.  Dies kann durch die Erstellung eines überwachten Benutzers geschehen, der die Kindersicherung von Chromebook aktiviert. Wenn Sie über Ihr Kind besorgt sind, das zu viel Zeit in Internet verbringt, ist es Zeit für Sie, keine Sorgen mehr zu machen und Maßnahmen zu ergreifen, weil dieser Artikel Ihnen die besten Methoden erklärt, Ihre Kinder zu überwachen, während sie Internet benutzen.

Teil 1: Einrichtung eines überwachten Benutzerkontos auf Chromebook

Das Internet kann ein wilder Ort für die Kinder sein, deswegen könnte die Einrichtung eines überwachten Kontos wie ein Zaun um dem Kinderspielplatz, so dass sie immer dort sind, wo man sie haben möchte. Ja, das Internet ist etwas, das mit fast allem, was wir tun, verbunden ist, aber gleichzeitig könnte das Internet negative Auswirkungen für Kinder haben, wenn sie nicht von den Eltern beaufsichtigt werden. Hier kommen die Kindersicherungen ins Spiel, und genau das ist es, was in Chromebook als Feature zur Verfügung gestellt wird. Sie können die Internetnutzung einschränken, Webseiten sperren, Nutzungsfristen festlegen, etc. Hier sind die Schritte zur Einrichtung eines überwachten Benutzerkontos auf Chromebook.

Schritt 1: Anmelden bei Chromebook mit Google-Konto

Damit überwachte Benutzerkonten funktionieren, müssen sie mit dem Google-Konto verbunden sein. Richten Sie Ihr Profil auf dem Gerät ein.

Schritt 2: Aktivieren des überwachten Benutzerkennzeichens

Das überwachte Benutzerkennzeichen bleibt standardmäßig ausgeschaltet. Um dies zu aktivieren, folgen Sie den untenstehenden Schritten:

• In einer neuen Registerkarte geben Sie chrome://flags ein

• Scrollen Sie runter zur Option "Enable Supervised Users".

• Klicken Sie auf "Aktivieren" ("Enable") und starten Sie dann die Sitzung neu.

überwachte Benutzer bei Chromebook aktivieren

Schritt 3: Anlegen eines neuen Benutzers

Es ist nun an der Zeit, einen neuen Benutzer anzulegen, sobald das Benutzerkennzeichen aktiviert ist. Sie können mit der Erstellung eines neuen, lokal verwalteten Benutzerkontos beginnen. Zum Erstellen:

• Sie können das Gerät aus Ihrem Google-Konto auf dem Gerät entfernen und das Gerät neu starten.

• Wählen Sie "Benutzer hinzufügen" ("Add User"), das sich im Menü unten links auf dem Login-Bildschirm befindet.

• Ihnen wird nun ein Login-Bildschirm angezeigt. Wählen Sie dazu "Einen überwachten Benutzer anlegen".

• Alle Benutzeranmeldeinformationen müssen ausgefüllt werden. Wählen Sie dabei ein Passwort und ein Profilbild aus.

Einstellungen für überwachte Benutzer bei Chromebook

Schritt 4: Überprüfen und Verwalten des Kontos im Internet

Sobald die oben genannten Schritte abgeschlossen sind, kann das überwachte Benutzerkonto angemeldet werden. Jetzt ist es an der Zeit, das Konto online zu verwalten. Das Management-Tool ist frei nutzbar und unter chrome.com/manage verfügbar. Wenn Sie aufgefordert werden, sich bei Ihrem Google-Konto anzumelden, verwenden Sie Ihre eigenen Konto-Anmeldeinformationen, um sich anzumelden.

überwachte Benutzer bei Chromebook verwalten

Teil 2: Verwalten der Beschränkungen beim überwachten Benutzerkonto

Sobald das überwachte Benutzerkonte erstellt wurde, können Sie es ganz einfach online verwalten. Hier können Sie Webseiten, die Sie nicht sehen möchten, blockieren, Beschränkungen der Internetnutzung setzen, Zeitlimits festlegen usw. und die Aktivitäten der Kinder verfolgen und überwachen.

Schritt 1:

Gehen Sie zu www.chrome.com/manage Wenn Sie möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche "Take a Tour", um durch das Bedienfeld geführt und navigiert zu werden. Sie können diese Tour überspringen und direkt loslegen, indem Sie auf den Link "Verwalten" klicken.

Beschränkungen verwalten

Schritt 2:

Das Dropdown-Feld "Erlauben" ("Allow") ist standardmäßig auf "Im gesamten Internet" ("All of the web") eingestellt. Es ist einfacher und geeigneter, das nur auf bestimmten Webseiten zu ändern und dann die Liste der Webseiten einzugeben, für die es in Ordnung ist, dass Ihr Kind sie besucht. Ändern Sie das also in "Nur bestimmte Seiten" ("“Only specified sites”), wie im obigen Bild gezeigt. Um einzelne in der Liste der Webseiten anzugeben, die Ihr Kind besucher darf, müssen Sie die einzelne Webseite eintippen. Zum Beispiel, wenn Sie möchten, dass Ihr Kind einen Zugang zu Facebook hat, geben Sie facebook ein, und das gleiche gilt für andere Webseiten wie youtube, bbc, usw. Drücken Sie die Eingabetaste, nachdem Sie jeden Namen hinzugefügt haben, und geben Sie dann den nächsten Webseiten-Namen ein.

Beschränkungen verwalten

Schritt 3:

Um genauer und spezifischer zu sein, wenn Sie die Webseiten aufrufen, auf die Ihr Kind Zugriff haben soll, verwenden Sie die Dropdown-Optionen neben dem Textfeld, in das Sie den Namen der Webseite eingeben, wie im Bild unten gezeigt.

Beschränkungen verwalten

Wenn Sie in diesem Fall möchten, dass das Kind einen Zugang zu "milkshake.channel5.com", einer Subdomain von "www.channel5.com" und nicht zum Channel 5 selbst hat, können Sie das hier angeben. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf OK.

Schritt 4:

Wenn Sie nun Benutzer wechseln möchten, um Einschränkungen wie Google SafeSearch zum Filtern von Suchergebnissen zu aktivieren, klicken Sie auf das neue Kopfsymbol oben links im Chrome-Browserfenster.

Beschränkungen verwalten

Schritt 5:

Sie können Lesezeichen zu allen Webseiten hinzufügen, die Sie für den überwachten Benutzer freigegeben haben, um es dem Benutzer zu erleichtern.

Beschränkungen verwalten

Schritt 6:

Wenn Sie YouTube erlaubt haben, schalten Sie den Sicherheitsmodus über das Dropdown-Menü"Sicherheit" unten auf der YouTube-Seite ein.

Beschränkungen verwalten

Wenn der überwachte Benutzer versucht, eine Webseite zu besuchen, die von Ihnen blockiert wird, erhält er eine Nachricht, die besagt, dass er eine Erlaubnis benötigt, um auf die Webseite zugreifen zu können. Wenn der überwachte Benutzer darauf klickt, sehen Sie dies in Ihrem Bedienfeld und Sie können entscheiden, ob Sie den Zugriff erlauben möchten.

Beschränkungen verwalten

Sie können den Zugriff im unteren Bedienfeld erlauben oder verweigern.

Beschränkungen verwalten

Schritt 7:

Die Aktivität des Benutzers kann in Bezug auf Webseiten-Anfragen eingesehen werden. Sie können sehen, welche Seiten der überwachte Benutzer angesehen hat, indem Sie jede Domain erweitern.

Beschränkungen verwalten

Teil 3: Zeitbegrenzungen bei der Chromebook-Kindersicherung

In Chromebook können Zeitlimits gesetzt werden, um die Nutzungsdauer des Internets durch Chrome zu begrenzen. Mithilfe der Google Chrome-Erweiterung können Sie die Kindersicherung verbessern. Die Erweiterung Nanny for Google Chrome kann als Kindersicherungstool verwendet werden, um URLs zu blockieren und Zeitlimits für Websites festzulegen.

Zeitbegrenzungen bei der Chromebook-Kindersicherung festlegen

Sie können ganz einfach die Sperrzeit einstellen und die Webseiten angeben, die für den überwachten Benutzer gesperrt werden sollen. Sie können die Tage und die Sperrung der Webseiten festlegen, auf die der überwachte Benutzer nicht zugreifen möchte. Mit solchen Funktionen zur Einschränkung der Internetnutzung in Bezug auf Zeit und Daten sowie der Sperrung bestimmter Webseiten ist die Erweiterung von Nanny for Google Chrome eine der besten Möglichkeiten, die elterliche Kontrolle in Chrome zu verstärken.

Dies sind also nur wenige Möglichkeiten der elterlichen Kontrolle, mit denen Sie Ihre Kinder beobachten können, was sie im Internet tun und wie viel Zeit sie auf einer bestimmten Seite verbracht haben. Außer dass sie Tracking und Überwachung bieten, sind das verantwortliche Tools zur Kontrolle der Kinder bei der Nutzung des Internets.

Zur Erinnerung: Alle in diesem Artikel vorgestellten Anwendungen oder Werkzeuge sind einzig für den rechtmäßigen Gebrauch bestimmt. Bitte folgen Sie den Nutzungsbedingungen und der Endnutzer-Lizenzvereinbarung (EULA), bevor Sie eine davon ausprobieren. Die Folgen einer unsachgemäßen Verwendung sind von den Nutzern zu tragen.
Home > Themen > Kindersicherung > So richten Sie die Kindersicherung auf Chromebook ein
Jetzt Testen
Nach oben