spyzie iphone spy news

3 Lösungen zum Blockieren von Websites auf dem iPhone

Dank der sich ständig weiterentwickelnden Technologie und der täglichen Nutzung von Mobiltelefonen ist es besonders wichtig sicherzustellen, dass Sie Ihre Kinder vor Inhalten für Erwachsene schützen. Stellen Sie sich vor, Ihre Kinder spielen mit Ihrem iPhone oder haben Zugriff auf ein iOS-Gerät. Wenn Sie ein Elternteil sind, möchten Sie Ihre Kinder sicher vor dem Zugriff auf unerwünschte Websites mit pornografischen, gewalttätigen und sexuell expliziten Inhalten schützen, indem Sie einige Einschränkungen für Ihr Mobiltelefon festlegen.

Das Blockieren von Websites auf dem iPhone ist nicht so benutzerfreundlich, wie es sein könnte, kurz gesagt, es ist etwas umständlich. Dennoch können Sie es so gut wie möglich nutzen, indem Sie sich Ihre iPhone-Einstellungen genau ansehen.

In diesem Artikel werden Sie drei verschiedene Optionen bzw. Lösungen kennenlernen, mit denen Sie den Zugriff auf Websites auf Ihrem iPhone einschränken können - Blockieren Sie Websites mit iPhone-Einschränkungen, nutzen Sie OpenDNS und sichere Browser.

Teil 1: So blockieren Sie mit iPhone-Einschränkungen Websites auf dem iPhone

In diesem Teil erfahren Sie, wie Sie die iPhone-Beschränkungen nutzen können, um unerwünschte Websites zu blockieren. Die Schritte sind wie folgt:

Schritt 1

Tippen Sie auf dem Startbildschirm Ihres iPhones auf das Einstellungssymbol, das in grauer Farbe angezeigt wird.

Websites auf dem iPhone blockieren - Einstellungen öffnen

Schritt 2

Klicken Sie auf Allgemein und dann auf Einschränkungen.

Schritt 3

Wenn der Einschränkungen-Knopf bereits aktiviert ist, müssen Sie Ihren Passcode für die Einschränkungen eingeben, bevor Sie Änderungen an diesem Abschnitt vornehmen können. Dieser Zugangscode unterscheidet sich von Ihrem iOS-Gerätepasscode, der unter Einstellungen - Zugangscode festgelegt wurde. Lassen Sie sich also nicht verwirren. Geben Sie den Passcode erneut ein, um ihn zu bestätigen.

Websites auf dem iPhone blockieren - Einschränkungen

Hinweis: Falls Sie die Einschränkungen bisher nicht verwendet haben, tippen Sie oben auf Einschränkungen aktivieren und vergeben Sie einen vierstelligen Code, den nur Sie sich merken können.

Schritt 4

Wenn Sie fertig sind, gehen Sie auf Websites unterhalb der Überschrift Zugelassene Inhalte.

Schritt 5

Tippen Sie nun auf Jugendfreie Inhalte (um alle anstößigen Inhalte zu blockieren) und tippen Sie unter Nie erlauben auf den Abschnitt Website hinzufügen.

Websites auf dem iPhone blockieren - Inhalte für Erwachsene beschränken

Schritt 6

Fügen Sie die Website-Adresse im Format www.xyz.com in diesem Feld hinzu, die Sie blockieren möchten.

Websites auf dem iPhone blockieren - Website hinzufügen

Hinweis: Einige wenige Websites verfügen über eine mobile Version. Sie müssen diese daher separat blockieren.

Schritt 7

Klicken Sie unten rechts im Bildschirm auf Fertig. Die von Ihnen festgelegte Website ist für das Surfen in Safari nun nicht mehr verfügbar.

Wiederholen Sie den Vorgang, um eine andere Website zu blockieren.

Teil 2: So blockieren Sie mit OpenDNS Webseiten auf dem iPhone

DNS-Blockierung und -Filterung ist eine recht häufig verwendete Methode, um den Zugriff auf bestimmte Websites zu blockieren. In diesem Teil des Artikels werden wir uns Wege ansehen, um OpenDNS auf dem iPhone zum Blockieren von Websites zu nutzen.

Anleitung zur iPhone-Konfiguration:

Hinweis: Diese Anweisungen funktionieren nur mit einer WLAN-Verbindung, da iOS keine Änderungen an DNS-Servern zulässt, wenn Sie eine mobile Datenverbindung auf Ihrem iPhone verwenden. Die Änderungen sind außerdem netzwerkspezifisch, Sie müssen den DNS-Server bei jeder Anmeldung in einem neuen WLAN-Netzwerk also erneut ändern. iOS merkt sich allerdings die Einstellungen, sodass Sie nichts tun müssen, wenn Sie eine Verbindung zu einem Netzwerk erneut herstellen.

Schritt 1: Klicken Sie auf das Einstellungen-Symbol auf Ihrem iPhone-Startbildschirm.

Schritt 2: Klicken Sie auf WLAN und wählen Sie Ihr drahtloses Netzwerk aus. Tippen Sie nun auf den Pfeil rechts daneben.

Websites auf dem iPhone blockieren - WLAN auswählen

Schritt 3: Klicken Sie auf das DNS-Feld, wie im Bild unten gezeigt.

Websites auf dem iPhone blockieren - DNS öffnen

Schritt 4: Löschen Sie den angegebenen DNS-Server und geben Sie die neuen Server ein. Falls Sie mehr als einen DNS-Server angeben möchten, müssen Sie diese mit einem Komma trennen.

Geben Sie für OpenDNS 208.67.222.222 und 208.67.220.220 ein.

Anleitung zur Konfiguration unter iOS 8:

Schritt 1: Gehen Sie vom Startbildschirm aus auf Einstellungen

Schritt 2: Klicken Sie auf die WLAN-Option. Suchen Sie Ihr Netzwerk und wählen Sie es für Ihr iPhone aus.

Schritt 3: Tippen Sie auf den ‚i‘-Knopf (wie der oben erwähnte Pfeil)

Websites auf dem iPhone blockieren - DNS einstellen

Schritt 4: Scrollen Sie zum DNS-Abschnitt und klicken Sie auf die rechte Seite, um die DNS-Serveradresse auf 208.67.222.222, 208.67.220.220 zu ändern.

Websites auf dem iPhone blockieren - DNS einstellen

Nachdem Sie nun Ihr iPhone mit OpenDNS konfiguriert haben, müssen Sie sich zunächst beim OpenDNS-Dashboard anmelden, um das Filtern von Webinhalten in einem bestimmten Netzwerk anzupassen.

Wählen Sie links oben im Einstellungen-Abschnitt das entsprechende Netzwerk aus, für das Sie Änderungen vornehmen möchten.

Websites auf dem iPhone blockieren - Netzwerk auswählen

Klicken Sie auf der linken Seite auf die Option Webinhalte filtern, darunter sehen Sie alle verfügbaren Optionen, aus denen Sie wählen können.

Wählen Sie die Filterstufe gemäß Ihrer Anforderungen aus und klicken Sie auf Übernehmen. Damit haben Sie erfolgreich Inhalte und Websites mit OpenDNS blockiert.

Hinweis: Sie können einzelne Domains auch unter „Einzelne Domain verwalten“ verwalten und blockieren, indem Sie den Domainnamen in das leere Feld einfügen.

Teil 3: So blockieren Sie Webseiten mit sicheren Browsern auf dem iPhone

Dieser sichere Browser ist die bekannteste und meistverkaufte Kindersicherungs-App für iPhone, iPad und iPod touch. Dieser sichere Browser heißt Mobicip, der auch den iOS-eigenen Safari ersetzen soll, auch als alternativer Browser bezeichnet. Er ist in einem Gratis- und einem Premium-Paket verfügbar. Die neueste Version von Mobicip ist 4.4 und wurde zuletzt im Januar 2017 aktualisiert. Mit einer Größe von nur 16,7 MB ist Mobicip extrem schnell zu installieren und ist kompatibel mit iOS 6 und neuer. Mobicip kann sowohl zur Steuerung und Überwachung von Internetaktivitäten in der Schule, im Unternehmen als auch in der Familie verwendet werden. Er ist durch ein mobicip.com-Konto geschützt, das vom Administrator eingerichtet werden muss.

Lassen Sie uns nun den Weg kennenlernen, auf dem Sie mit diesem sicheren Browser unerwünschte Websites auf dem iPhone blockieren können.

Schritt 1: Wählen Sie auf dem Startbildschirm Ihres iPhones das App Store-Symbol aus.

Websites auf dem iPhone blockieren - App Store öffnen

Schritt 2: Klicken Sie auf die Suchregisterkarte und suchen Sie nach mobicip. Wenn Sie den Eintrag gefunden haben, wählen Sie Mobicip Safe Browser in der Liste aus.

Websites auf dem iPhone blockieren - mobicip herunterladen

Schritt 3: Tippen Sie auf den Free-Knopf und installieren Sie die Anwendung. Geben Sie Ihren iTunes Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um mit dem Download fortzufahren.

Websites auf dem iPhone blockieren - mobicip herunterladen

Schritt 4: Die App wird nun auf Ihrem Startbildschirm angezeigt.

Websites auf dem iPhone blockieren - sicheren mobicip Browser starten

Hinweis: Bevor Sie die App starten, müssen Sie mobicip.com besuchen und sich für ein Konto anmelden. Sie können hierbei zustimmen, sich für ein Premium-Konto zu entscheiden, das Ihnen Zugang zu noch mehr exklusiven Mobilitätsfunktionen bietet.

Damit gehen wir nun zu den Schritten für das Festlegen von Einschränkungen weiter:

Schritt 1: Wählen Sie auf dem Startbildschirm Allgemein und dann Einstellungen

Websites auf dem iPhone mit mobicip blockieren

Schritt 2: Einschränkungen-Symbol auswählen

Websites auf dem iPhone mit mobicip blockieren

Schritt 3: Geben Sie den vierstelligen Code auf dem Bildschirm ein.

Websites auf dem iPhone mit mobicip blockieren

Schritt 4: Sie sehen nun den Bildschirm mit den Einschränkungen. Deaktivieren Sie Safari, schalten Sie das Installieren von Apps, Löschen von Apps und In-App-Käufe aus.

Websites auf dem iPhone mit mobicip blockieren

Schritt 5: Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt Zugelassene Inhalte. Hier können Sie die Einstellungen für Einschränkungen überprüfen und auswählen.

Websites auf dem iPhone mit mobicip blockieren

Hinweis: Sie sollten die unten aufgeführten Website-Einstellungen auf Alle setzen, da die Arbeit von Mobicip ansonsten erheblich beeinträchtigt wird.

Schritt 6: Melden Sie sich über einen sicheren Browser bei Mobicip an und starten Sie das Blockieren von Websites. Zur besseren Übersicht können Sie sogar die Monitor-App herunterladen, um auf Ihr Mobicip-Konto für Ihr iPhone zuzugreifen und es zu verwalten. Der Bildschirm würde dann wie folgt aussehen.

Websites auf dem iPhone mit mobicip blockieren

Super, Sie haben es damit geschafft, Websites mit Einschränkungen auf Ihrem iPhone mithilfe eines sicheren Browsers zu blockieren.

Dies waren drei verschiedene Möglichkeiten, unerwünschte Websites auf dem iPhone zu blockieren. iPhone-Beschränkungen sind umständlich und OpenDNS funktioniert nur mit einem WLAN-Netzwerk. Eine andere ausgezeichnete Methode, um Websites auf Ihrem iPhone zu blockieren, ist dagegen die Verwendung eines sicheren Browsers. Sie selbst müssen entscheiden, was für Ihre Familie und vor allem Kinder am besten ist und was Ihnen Ruhe verschafft.

Zur Erinnerung: Alle in diesem Artikel vorgestellten Anwendungen oder Werkzeuge sind einzig für den rechtmäßigen Gebrauch bestimmt. Bitte folgen Sie den Nutzungsbedingungen und der Endnutzer-Lizenzvereinbarung (EULA), bevor Sie eine davon ausprobieren. Die Folgen einer unsachgemäßen Verwendung sind von den Nutzern zu tragen.
Home > Themen > Kindersicherung > 3 Lösungen zum Blockieren von Websites auf dem iPhone
Jetzt Testen
Nach oben